Philharmonischer Chor Kiel

In Kaiserslautern geboren, studierte Lam Tran Dinh Orchester­diri­gieren bei Mark Stringer und Uros Lajovic, sowie Chordirigieren bei Erwin Ortner an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. In Meisterkursen u.a. bei Jorma Panula, Daniel Harding, Péter Eötvös, Mark Shanahan und Kenneth Kiesler, sowie 2009 bei der 7. Dirigenten- Werkstatt „Interaktion“ der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin vertiefte er seine dirigentische Ausbildung. Seit 2010 arbeitet er als Solorepetitor und Kapellmeister an der Neuköllner Oper, sowie als Assistent von Iván Fischer und Reinhard Goebel.

Dazu sammelte er dirigentische Praxis am Pult von Ensembles wie dem Radiosymphonieorchester Wien, der Lutoslawski-Philharmonie Breslau, den Bamberger Symphonikern, dem Schleswig-Holstein Festival Orchester, dem Orchestre de la Francophonie Canadienne, sowie dem Arnold Schönberg Chor, dem Webern Studio Chor und dem Philharmonischen Chor Berlin. Er war Mitglied des Arnold Schönberg Chores, Chorleiter des Stadtchores Klosterneuburgs und wurde 2010 von Pinchas Zukerman als Fellow Conductor zum National Arts Center nach Kanada eingeladen. Tran Dinh ist Stipendiat der Richard Wagner Stiftung Bayreuth, Preisträger des Schleswig-Holstein Musik Festivals und wurde beim 2. Operettenpreis für Junge Dirigenten in Leipzig mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Im Frühjahr 2014 übernahm Lam Tran Dinh zunächst die Schwanger­schafts­vertretung als Chordirektor der Kieler Oper und blieb dann auch für die nächste Spielzeit. Von 2015 an ist er als Chordirektor und Kapellmeister an der Kieler Oper verpflichtet.

Lam Tran Dinh

Lam Tran Dinh

E-Mail: chordirektor@staedtischer-chor-kiel.de
Telefon: 0431-9012808

Zuletzt geändert am