Philharmonischer Chor Kiel Philharmonischer Chor Kiel

Der Philharmonische Chor tritt vor allem in den Sinfoniekonzerten des Philharmonischen Orchesters und den Mozartkonzerten des VdM auf, daneben auch in der „Halben Stunde“ in der Nikolaikirche, und tritt gelegentlich selbst als veranstalter auf..

Die Spielzeit 2016/17 begann mit der Aufführung der selten zu hörenden Missa sacra von Robert Schumann im Rahmen der Sinfoniekonzerte im Kieler Schloss. An gleichem Ort sang der Chor zwei A-cappella-Sätze von Zoltán Kodály und wirkte am Neujahrstag an der Aufführung von Beethovens „Neunter“ mit. Am 5. April 2017 gestaltete er die „Halbe Stunde“ in der Nikolaikirche.

Am 20. Mai 2017 trat der Chor in der Pauluskirche mit einem Gounod-Programm auf: Die sieben Worte Christi am Kreuz für Chor a-cappella und das Requiem in C. Jetzt probt der Chor die Revolutionslieder von Schostakowitsch.

Der Chor wird seit dem Frühjahr 2014 von Lam Tran Dinh, Chordirektor der Kieler Oper, einstudiert. Die Proben finden gewöhnlich am Dienstag Abend statt. Terminverlegungen werden über das Internet bekanntgegeben.

Mit der Stimmbildung der Chormitglieder im Einzel- und Gruppen­unterricht parallel zu den Chorproben ist Jutta Renner beauftragt.

Neue Sänger sind stets willkommen. Interessenten können sich an den Vorstand oder den Chorleiter wenden oder einfach zur nächsten Probe im Opernhaus vorbeischauen.

Kommende Konzerte

11.11.2017
Dmitri Schostakowitsch:
Zehn Poeme nach Revolutionsgedichten op. 88

10.12.2017
Weihnachtskonzert
„O Tannenbaum“

01.01.2018
Beethoven: 9. Sinfonie

08.04.2018
Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“

01.06.2018
Wolfgang Amadeus Mozart: Missa brevis C-Dur KV 258

Die Liste bisheriger Auffüh­rungen des Chores erlaubt gezieltes Suchen nach Stücken und Mitwirkenden.

Der Chor ist Mitglied im

Verband Deutscher KonzertChöre

Zuletzt geändert am